Permalink

0

Ingwer: Ideales gegen Schmerzen & zum Abnehmen

Ingwer zum Abnehmen

Ingwer ist eine tropische Staude, deren Wurzel sehr viele positive gesundheitliche Wirkungen aufweist. Die traditionelle Naturheilmedizin in China, Indien und Japan wendet die Knolle bereits seit etwa 3000 Jahren mit Erfolg gegen Schmerzen aller Art an. Auch bei Erbrechen und Übelkeit, Erkältung, Husten, Magen-Darm-Problemen, Migräne sowie Gelenkbeschwerden findet Ingwer Anwendung. Die scharfaromatische Wurzel trägt außerdem zur Entschlackung bei und eignet sich sehr gut zum Abnehmen.

Ätherische Öle verleihen dem Ingwer Wirkung

Wissenschaftliche Studien in großer Zahl haben die heilenden Qualitäten dieser Pflanze mittlerweile bestätigt. Jüngst wurden sogar die schmerzlindernden Eigenschaften bei großer Muskelüberanstrengung nachgewiesen. Ingwer kann sowohl mehrfach am Tag in rohem Zustand als auch mit heißem Wasser aufgegossen verzehrt werden. Die gelbliche Wurzel enthält verschiedene ätherische Öle, welche bei Aromatherapien eingesetzt werden. Eisen, Kalium, Kalzium, Natrium, Phosphor sowie Vitamin C und B6 kommen ebenfalls in nennenswerter Menge vor, geben dem Ingwer Wirkung.

Mit seinen Scharfstoffen hält Ingwer gesund

Ein sehr auffälliger Wirkstoff in der Knolle ist Gingerol. Dieser Scharfstoff kommt im Ingwer auf dreifache Art vor. Den Gingerolen wird eine anti-krebserregende Wirkkraft zugeschrieben. Darüber hinaus können sie Entzündungen entgegenwirken sowie unerwünschte Immunreaktionen verhindern. Gingerole besitzen Wirkstoffe, die denen im Aspirin ähneln. Diese Enzyme bekämpfen beispielsweise Kopfschmerzen beziehungswese Migräne. Auch bei Halsschmerzen macht Ingwer gesund und führt Linderung herbei. Gingerol kann daneben unterstützend bei der Therapie von Darm- und auch Hautkrebs verwendet werden. Gute Wirkeigenschaften dieser Substanzen sind auch bei rheumatischer Arthritis bekannt.

Positive Effekte für Verdauung und Stoffwechsel

Wenn die Ingwerwurzel trocknen gelassen wird, bilden sich aus den Gingerolen sogenannte Shoagole. Deren antikarzinogene Wirkung soll laut wissenschaftlichen Untersuchungen sogar noch stärker sein. Getrockneter Ingwer oder gemahlenes Pulver aus der Knolle stimuliert außerdem die Magensäureproduktion. So kann die Verdauung gefördert, der Stoffwechsel angeregt werden. Generell wird durch Shoagole die Durchblutung verbessert. Folglich werden Ablagerungen in den Blutgefäßen vermieden, was Herz- und Kreislauferkrankungen vorbeugt. Ingwer hat daneben antioxidative Wirkungen. Beispielsweise werden sogenannte Freie Radikale gehemmt, die Alterungs- und Veränderungsprozesse in den Zellen beschleunigen können.

Die Knolle wirkt direkt auf Magen und Darm

Dass Ingwer Übelkeit gut zu bekämpfen vermag, erklärt sich aus seiner direkten Wirkung auf den Magen-Darm-Bereich. Bei See- und Reisekrankheit werden so die unangenehmsten Folgen gemildert. Auch Übelkeit nach einer Operation oder während der Schwangerschaft lässt sich mit Ingwer leichter ertragen. Schwangere sollten Ingwer aber nur in kleineren Mengen zu sich nehmen, weil sonst möglicherweise Wehen ausgelöst werden. Optimal für jeden gesunden Menschen ist eine Verzehrmenge von 50 Gramm pro Tag. In Pulverform entspricht das etwa fünf Gramm täglich. Bei dieser Dosis sind keine nennenswerten Nebenwirkungen zu befürchten. Größere Mengen ziehen aber womöglich Blähungen, Durchfall und Sodbrennen nach sich. Ingwer ist darüber hinaus Blutverdünner, was in Kombination mit entsprechenden Medikamenten Komplikationen herbeiführen kann.

Muskelbeschwerden aller Art werden gelindert

Die Wirksamkeit von Ingwer gegen Arthrose ergibt sich aus der Fähigkeit spezieller Inhaltsstoffe, entzündungsfördernde Substanzen in den Gelenken zu blockieren. Eine Arthrose geht mit Knorpelabbau einher, der von lokalen Entzündungen noch verstärkt wird. So entstehen die Schmerzen, Schwellungen und Blockaden in den Gelenken. Ingwer kann diese zumindest einschränken. Sportler können mit Ingwer Muskelkater und -schmerzen besser in den Griff bekommen. Optimal ist eine kleine Menge der Wurzelknolle zwei Stunden vor dem Wettkampf beziehungsweise einer intensiven Trainingseinheit. Die regelmäßige Einnahme von Ingwer ermöglicht ein härteres Training. Für Langstreckenläufer ist es darüber hinaus von Vorteil, dass Ingwer den Magen beruhigt.

Ingwertee mit ZitroneSehr aromatisch: Ingwer-Tee mit frischer Zitrone

Bei der Zubereitung von Ingwer gibt es viele Möglichkeiten. Ihnen allen gleich sind wirklich beachtliche Effekte beim Abnehmen. Die Knolle kann in kleinen Scheiben geschält roh gegessen, aber auch gerieben oder getrocknet verzehrt werden. Sehr aromatisch ist ein Ingwer-Tee, dem etwas frische Zitrone zugesetzt wird. Dieses Getränk sollte aber zehn Minuten ziehen gelassen werden. Ingwer eignet sich auch gut als Zutat für Shakes und Smoothies. Dafür sollte ein daumennagelgroßes Stück in jeweils 750 Milliliter eingemixt werden.

Von früh bis spät mit Ingwer abnehmen

Ingwer heizt mit seinen Scharfstoffen dem Körper richtig ein und vermag in kurzer Zeit den Kalorienverbrauch zu reduzieren. Die Knolle regt neben der Magensäure auch den Speichelfluss an, wodurch die Verdauung beschleunigt sowie intensiviert wird. Morgens nach dem Aufstehen zwei Tassen frisch gebrühten Ingwer-Tee trinken ist eine vorzügliche Grundlage für jedes Abnehm-Programm. Gleichzeitig wirkt eine solche Kur gründlich entschlackend und wohltuend für das Immunsystem. Ein absoluter Power-Mix ist die Zubereitung mit frischem Ingwer, Honig, etwas Oregano-Öl, gemahlenem Pfeffer und Zitrone. So lässt sich von früh bis spät mit Ingwer abnehmen.

Aktualisiert am: 19. November 2018

Kategorien Lebensmittel

Permalink

0

Motivation pur: beeindruckende Abnehmgeschichten

Natürliche Lebensmittel vs. Fast Food

Das Jahr 2018 neigt sich so langsam aber sicher dem Ende zu. Weihnachten, das Fest der Liebe und natürlich auch der Leckereien steht vor der Tür. Zu dieser besonders stimmungsvollen Jahreszeit interessiert es wohl die Wenigsten, wie viele Kalorien ein Stück Christstollen wirklich hat. Spätestens im Januar holt einen dann doch die Realität in Form von Neujahrsvorsätzen wieder ein. Das ein oder andere Pfund soll dann abgenommen werden, die Fitnessstudios sind überfüllt, aber meist bleibt es auch nur bei den Vorsätzen. Nicht so bei den nachfolgenden Personen, die wirklich atemberaubende Abnehmgeschichten vorweisen können.

Auf die Planung kommt es an

Bekannt aus der Sendung “Die Lindenstraße”, ist Moritz Sachs bereits seit 1985 auf den deutschen Fernsehern zu sehen. Er erzielte jedoch so einen fantastischen Abnehmerfolg, dass die Zuschauer nun zweimal hinschauen müssen. In nur vier Monaten hat er stolze 43 Kilo abgenommen, indem er eine äußerst strenge Diät durchgezogen hat. Er investiert täglich fast eine Stunde, um seine Mahlzeiten zu planen und schreibt sich alles auf, was er gegessen hat. Dies soll das Gefühl schärfen, denn im Nachhinein überlegt man es sich zweimal, ob wirklich eine ganze Tüte Chips gegessen werden muss oder ob nicht auch eine Handvoll ausreicht.

Jaime Staples, im Internet unter seinem Synonym PokerStaples bekannt, legte unter dieser Prämisse wohl eine der verrücktesten Erfolgsgeschichten überhaupt an den Tag. Sein Bruder Mathew und er schlossen eine Wette mit dem Multimillionär Bill Perkins ab, bei der sie innerhalb eines Jahres bei ihrem Körpergewicht eine Differenz von weniger als einem Kilogramm erreichen sollten. Der Clou dahinter war, dass Jamie rund 140 kg wog, sein Bruder jedoch nur 60 kg. Natürlich war Jamie Staples während dieser unglaublichen Veränderung nicht alleine, er bekam Unterstützung von seinem Bruder und vom professionellen Trainer Mike Vacanti. Während Mathew an seiner eigenen Transformation arbeitete, war es Mike Vacanti, der den Trainings- und Ernährungsplan erstellte und einen motivierenden Einfluss auf das Duo hatte. Beim offiziellen Wiegen am 27. März 2018 wogen beide exakt dasselbe, sie gewannen 150.000 Euro.

Solche Radikaldiäten sind bei Stars natürlich oft nur in einem professionellen Umfeld möglich und sollten keineswegs ohne Vorkenntnisse und Betreuung einfach so zu Hause durchgeführt werden.

Ernährungsumstellungen funktionieren

Ein weiteres Vorbild, nicht nur in Sachen Diät, ist die Herzogin Kate Middleton, die für Ihre Hochzeit mit Prinz William erfolgreich abgenommen hat. Und ja, sie präsentierte sich wirklich rank und schlank. Mit der sogenannten “Dukan-Diät” nahm sie in kürzester Zeit sieben Kilo ab. Bei dieser Diät werden Kohlenhydrate durch Eiweiß-Produkte ersetzt. Die Dukan-Diät ist eine sehr extreme Form einer Low Carb-Ernährung und nicht unbedingt zu empfehlen. Für einen vorübergehenden Zuckerentzug kann sie jedoch für einen Zeitraum von wenigen Tagen genutzt werden.

Elizabeth Taylor, eher bekannt als Liz Taylor, wurde in den 60er Jahren als schönste Frau der Welt betitelt, bis sie plötzlich bei einer Körpergröße von 1,57 m ganze 90 kg wog. Da zog sie die Reißleine und entwickelte eine eigene Diät, die sie in ihrem Werk “Elizabeth Takes Off” veröffentlichte. Dort beschrieb sie unter anderem, dass sie morgens nur einen trockenen Toast mit einem Stück Obst isst. Eine spärliche Ausbeute, aber von strengen Workouts hielt sie nichts. Sie legte eher Wert auf mentale Motivationstechniken und brachte zum Beispiel ein Foto, auf dem sie besonders füllig aussah, am Kühlschrank an, sodass sie immer daran erinnert würde.
Mentale Techniken können helfen einen Abnehmerfolg zu unterstützen. Radikaldiäten bei denen die Kalorien massiv eingeschränkt werden sind jedoch nicht sinnvoll. Die Auswahl der richtigen Lebensmittel und ein moderates Kaloriendefizit bei hohem Übergewicht sind definitiv als sinnvoller zu erachten.

Auch kurzfristige Erfolge können funktionieren

Beyoncé Knowles ist nicht nur auf Grund ihres schauspielerischen und gesanglichen Talents bekannt, sondern auch für ihre Kurven. Doch für die Rolle im Film “Dreamgirls” nahm die Sängerin 10 Kilo in 10 Tagen ab. Ohne eiserne Disziplin ist dies allerdings nicht möglich. Ihren Erfolg hat sie jedoch nicht einer Diät, sondern absolutem Fasten zu verdanken. Feste Mahlzeiten gab es demnach nicht, sondern lediglich eine selbstgemachte Limonade zu trinken. Ab und zu wurde dann durch ein Salzgetränk der Körper gereinigt. Da muss der Hunger anschließend wohl umso größer gewesen sein. Die Gefahr eines Jojo-Effekts ist bei einer solchen Herangehensweise jedoch sehr groß. Stars und Promis haben jedoch den Vorteil, dass sie betreut werden und auch oft Köche bzw. Ernährungsberater an ihrer Seite haben. Dadurch lassen sich solche extremen Abnehmvorgänge besser betreuen.

Aber nicht nur Beyoncé, sondern auch viele weitere Schauspieler haben bereits für eine Rolle zu- oder abgenommen. So zum Beispiel auch Renée Zellweger, die für die Rolle der Bridget Jones schon mehrfach 15 Kilogramm zunehmen musste. Auch sie legte dafür anschließend mehrfach eine Blitzdiät ein. Nachteil ist hierbei eindeutig, dass sie dem Körper nicht gut tun, denn schnell lassen sie jemanden alt aussehen, da die Haut erschlafft. Aber nicht nur die Haut ist ein großes Problem, sondern dass solche Diäten auch langfristig dick machen können, wenn anschließend normal gegessen wird.

Stardiäten Sportprogramm

@flickr Matt Madd

Empfehlenswert sind wohl nicht alle der hier genannten Diäten der Stars. Im Normalfall hat der “normale Bürger” ja auch mehr als 10 Tage Zeit, um Kilos gesund zu verlieren. Zu Beginn einer Ernährungsumstellung ist es wichtig ein besseres Verständnis für Lebensmittel und Portionsgrößen zu erhalten. Hierbei sollte die Diät nicht von Kalorien abhängig sein, sondern ob sie den Körper auch weiterhin mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt. Eine ausgewogene Diät und ein auf die Bedürfnisse angepasstes Sportprogramm sind hierbei der Schlüssel zum Erfolg.

Artikelbild: @flickr Matt Madd

Aktualisiert am: 29. Oktober 2018

Kategorien Ernährung

Permalink

0

Sind Oliven gesund?

Oliven gesund

Als dauerhafter Bestandteil der Ernährung können Oliven in beeindruckendem Umfang dazu beitragen, dass keine Nährstoffdefizite auftreten. Darüber hinaus hat der Verzehr von Oliven einen zusätzlichen gesundheitlichen Mehrwert.
Aufgrund der einzigartigen Nährstoffzusammensetzung ist der Verzehr von Oliven besonders gesundheitsfördernd.

Weiterlesen →

Aktualisiert am: 25. August 2018

Kategorien Lebensmittel

Permalink

0

Gibt es gesunde Alternativen zu Zucker?

Zuckeraustauschstoffe - Alternative zu Zucker

Fast jeder liebt den süßen Geschmack, denn schon die Muttermilch ist leicht süßlich. Schmeckten Früchte süß, war das für unsere urzeitlichen Vorfahren ein Signal, dass sie nicht giftig, sondern bekömmlich sind. Es ist also kein Wunder, dass sich die meisten Menschen ein Leben ohne Zucker nicht vorstellen können. Obwohl der Körper für verschiedene Prozesse Zucker benötigt, kann man auf den industriell hergestellten Haushaltszucker komplett verzichten, da er keinerlei physiologischen Nutzen bringt. Ganz im Gegenteil: Seit die Zuckerproduktion industriell erfolgt und somit der Preis für die schneeweiße Süße drastisch gesunken ist, steigt der Anteil an Menschen, die aufgrund eines erhöhten Zuckerkonsums gesundheitliche Probleme bekommen.

Weiterlesen →

Aktualisiert am: 15. August 2018

Kategorien Ernährung

Permalink

2

Kalorien zählen – ja oder nein?

Kalorien zählen - sinnvoll?

Der Sommer steht vor der Tür und die Vorbereitungen für die Bikini/ Badehosenfigur laufen auf Hochtouren – oder sollten sie zumindest. Oft hat man im Winter etwas über die Stränge geschlagen und daher plagen sich viele mit dem Abnehmen. In der kalten Jahreszeit, speziell um die Feiertage, scheinen die Disziplin und der normale Menschenverstand einfach auszuschalten und man kann den Versuchungen nicht mehr widerstehen.

Wenn die Temperaturen ansteigen und die Kleidung knapper wird, bereut man das oft und ärgert sich nachträglich.Für viele wiederholt sich dieses Spiel jedes Jahr aufs Neue und die Frustration nimmt mit jedem Jahr mehr zu. Zu Beginn der Bikini Saison boomen Diäten, Sport- und Abnehmprogramme und versprechen alle dasselbe – abnehmen und top aussehen.

Doch warum gibt es so viele Programme, wenn man doch nur eines braucht das wirklich hilft? Und warum muss man es, wenn es hilft, jedes Jahr wieder befolgen?

Ein altbewährtes Prinzip hinter dem Abnehmen, ist das Kalorienzählen.

Weiterlesen →

Aktualisiert am: 16. August 2018

Kategorien Ernährung

Permalink

0

Sind Nüsse gesund? Welche Nüsse sind gesund?

Nüsse gesund

Die Frage „Welche Nüsse sind gesund?“ lässt sich gar nicht so einfach kurz und knapp beantworten. Der Grund dafür ist, dass jede Nusssorte ihre Vorteile für unsere Gesundheit hat. Allgemein kann gesagt werden, dass jegliche Nüsse gesund sind und Nüsse auch beim Abnehmen helfen.
Empfehlenswert ist, jeden Tag eine kleine Portion Nüsse – etwa eine Hand voll – in den Speiseplan zu integrieren. Nüsse eignen sich hervorragend für den kleinen Hunger zwischendurch, so zum Beispiel als Pausensnack.

Weiterlesen →

Aktualisiert am: 17. August 2018

Kategorien Lebensmittel

Permalink

0

Sellerie – gesunde Inhaltsstoffe

Sellerie gesund

Ob Stauden-, Stangen- oder Knollensellerie. Den würzigen Geschmack erhält die Pflanze durch einen hohen Gehalt an ätherischen Ölen. Diese machen den Sellerie auch so gesund. Dies wussten schon die Ägypter, Griechen und Römer, die Sellerie als Grabbeilagen und zum Verzehr nutzten. Seit dem 16. Jahrhundert wird der Sellerie auch in Europa als Arzneimittel benutzt. Der Sellerie strotzt vor nützlichen und gesunden Inhaltsstoffen sowie Vitaminen.

Weiterlesen →

Aktualisiert am: 18. Februar 2018

Kategorien Lebensmittel

Permalink

4

Mehr Grünkohl kochen – der gesunde Allrounder

Grünkohl gesund

Der Winter steht schon fast wieder vor der Tür? Eines der Lieblingsgerichte des Deutschen ist der Grünkohl. Ob Grünkohl mit Pinkel, nach Uromas Art oder als Eintopf. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Grünkohl zu kochen. Egal wie wir den Grünkohl zubereiten. Eines sollte uns bewusst sein. Wir sollten häufiger Grünkohl kochen.

Denn Grünkohl ist überaus gesund. Er gilt als eines der gesündesten Lebensmittel überhaupt. Kein anderes Gemüse neben Grünkohl enthält so viele Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe, sekundäre Pflanzen- und Vitalstoffe wie Grünkohl. Grünkohl ist derart nährstoffreich und voller bioaktiver Substanzen, dass er einiges zum Schutze unserer Gesundheit beitragen kann.

Weiterlesen →

Aktualisiert am: 17. August 2018

Kategorien Ernährung

Permalink

3

Ausgewogene Ernährung zum Abnehmen: Mahlzeiten sinnvoll gestalten

Eine ausgewogene Ernährung hilft beim Abnehmen.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung steigert nicht nur den persönlichen Vitalitäts- und Fitnessgrad, sondern lässt auch die Kilos purzeln. Zum Abnehmen wird generell eine eiweißreiche Ernährung empfohlen. Insgesamt kommt es vor allem darauf an, die richtigen Nahrungsmittel zur richtigen Zeit zu sich zu nehmen und den Körper dadurch mit ausreichend Ballast- und Nährstoffen, Vitaminen sowie anderen Vitalstoffen zu versorgen.
Weiterlesen →

Aktualisiert am: 31. August 2018

Kategorien Ernährung

Permalink

2

Torsten Prix – Interview: Von 260 auf unter 120 Kilo

Torsten Prix Vorher Nachher

Torsten Prix hat es geschafft sein Gewicht von 260 Kilo auf unter 120 Kilo zu reduzieren. Dank Bewegung und gesunder Ernährung kann der 27-jährige heute Aktivitäten ausführen, die vor 2,5 Jahren noch undenkbar waren.

Heute stellt sich Torsten Prix im Interview kurz vor und gibt einen Einblick in die Welt eines stark adipösen Menschens. Er erläutert wie die Ernährung vor seiner Abnahme aussah, welchen Einfluss sie auf seine Gesundheit hatte und inwiefern er seine Ernährung angepasst hat.  Weiterlesen →

Aktualisiert am: 18. März 2016

Kategorien Ernährung

Sidebar - Gesunde Ernährung