Permalink

0

Drei einfache Superfoods für die tägliche Ernährung

Avocado Superfood

Obwohl wir heutzutage mehr über gesunde Ernährung wissen, als je zuvor, fällt es vielen trotzdem schwer, das vorhandene Wissen in die Tat umzusetzen. Schuld daran ist hauptsächlich Zeitmangel, wenig Schlaf und übermäßiger Stress. Anforderungen in Beruf und Familie führen also dazu, dass Fertiggerichte und Co. von der Ausnahme zum Regelfall werden. Dabei ist es gar nicht so schwer, unsere gewohnte Kost mit wichtigen Nährstoffen und Vitaminen aufzupeppen oder schnelle ungesunde Mahlzeiten mit gesunder Kost zu ersetzen. Besonders gut eignen sich hier die sogenannten „Superfoods“, weil sie gesundheitsfördernde Stoffe in äußerst hoher Konzentration beinhalten. Dieser Artikel verrät, welche drei Superfoods sich reibungslos und ohne große Mühe in den täglichen Ernährungsplan integrieren lassen.

Blaubeeren als Superfood

Die kleinen blauen Beeren sind wahre Kraftkugeln und stecken voller Vitamine, die nicht nur Volkskrankheiten wie Diabetes, Übergewicht und Herzkrankheiten vorbeugen, sondern auch für gesünderes Haar und reinere Haut sorgen. Eine kleine Tasse Blaubeeren enthält bis zu 4 Gramm Ballaststoffe, 1 Gramm Protein und erstaunliche 24% der empfohlenen Tagesmenge Vitamin C. Auch helfen Blaubeeren dabei, den Blutdruck zu regulieren und fördern eine gesunde Verdauung. Manche Studien belegen sogar, dass die blauen Beeren Patienten helfen, die an kurzzeitigem Gedächtnisverlust leiden.

Idee für den täglichen Ernährungsplan: Am besten ist es natürlich eine Handvoll frische Blaubeeren aus biologischem Anbau anstatt Weingummi oder Schokolade zu verzehren. Gerade im Winter lohnt es sich jedoch immer, ein paar Tüten gefrorene Blaubeeren parat zu haben. Wenn es richtig schnell gehen soll, fügt man einfach eine Tasse in einen pflanzenbasierten Smoothie, der auch als Mahlzeit-Ersatz getrunken werden kann. Solch eine flüssige Mahlzeit eignet sich besonders gut für Menschen, die einer sitzenden Büro-Tätigkeit nachgehen oder auch für Gamer, E-Sportler oder Pokerspieler, die einen schnellen, gesunden Snack für zwischendurch brauchen. Dabei ist die Zubereitung eines nahrhaften Protein-Smoothies mit Obst äußerst einfach. Übrigens: Weitere Superfoods wie Chia- oder Leinsamen machen das nährstoffreiche und sättigende Getränk noch gesünder.

Eier sind äußerst gesund

Eine Zeit lang litten sie aufgrund ihres angeblich hohen Cholesteringehalts unter einem ziemlich schlechten Ruf. Neusten Studien zufolge haben Eier jedoch nur einen minimalen Effekt auf den Cholesterinwert in unserem Blut – ganz im Gegensatz zu Nahrungsmitteln mit einem hohen Anteil gesättigter Fettsäuren wie zum Beispiel Pommes Frites aus der Fritteuse. In anderen Worten: Die gesundheitlichen Vorteile, die Eier mit sich bringen sind beachtlicher, als ihre Nachteile. Das Beste an Eiern ist, dass sie relativ wenige Kalorien haben, aber dafür einen hohen Anteil an Eiweiß. Ein großes Ei hat nur 80 Kilokalorien und beeindruckende 6 Gramm Protein. Außerdem punktet es mit wichtigen Nährstoffen wie Vitamin D und B-12.

Idee für den täglichen Ernährungsplan: Eier lassen sich in nur wenigen Minuten zu einer schmackhaften Mahlzeit zubereiten. Einfach 1-2 Eier in eine Schale geben, Salz und Pfeffer hinzufügen und nach belieben Zwiebeln, Tomaten und frische Kräuter hineingeben. Die Masse etwas aufschlagen und in die Pfanne geben. Wer morgens selbst für ein schnelles Rührei keine Zeit hat, kann am Vorabend ein paar Eier hart kochen. Diese lassen sich leicht transportieren und sind ein sättigender Snack für zwischendurch.

Avocado

Da die Avocado offiziell zu den Obstarten gehört, ist sie die einzige Frucht, die einen extrem hohen Anteil an gesunden einfach gesättigten Fettsäuren enthält. Diese „guten Fette“ halten länger satt und reduzieren nicht nur den Cholesteringehalt im Blut, sondern können auch gegen Osteoporose und den häufigsten Herzkreislaufkrankheiten vorbeugen. Außerdem ist sie der ideale Snack für Menschen, die ihr Gewicht reduzieren möchten. Eine Tasse mit Avocado-Vierteln enthält 3 Gramm Protein und deckt 20% des Tagesbedarfs von Kalium, Vitamin A und B-6 ab. Da die Schale von Avocados jedoch extrem von Pestiziden belastet sein, sollte man wenn möglich zu einer etwas teureren Bio-Variante greifen.

Idee für den täglichen Ernährungsplan: Als nährstoffreicher Snack für zwischendurch kann eine reife Avocado ganz einfach aufgeschnitten, ausgehöhlt und in Viertel geteilt werden. Noch besser schmeckt sie mit etwas Zitronensaft und grob gemahlenem Pfeffer. Avocado-Würfel passen auch in fast jeden Salat und geben ihm Fülle und einen leicht nussigen Geschmack. Alle, die gerne belegte Brote essen, können eine weiche Avocado statt Wurst, Käse oder Schokocreme auf einer vollwertigen Brotscheibe zerdrücken und mit Tomaten garnieren.

Das Ernährungsverhalten von heute auf morgen umzustellen klappt nur in den seltensten Fällen. Für die besten Erfolge ist es deshalb ratsam, allmählich und zunächst auf einfachem Weg neue und altbekannte Superfoods in den Alltag zu integrieren.

Geschrieben von Stephan Depta

Seit knapp 10 Jahren beschäftigt sich Stephan Depta schon mit Ernährung und den Auswirkungen von gesundem Essen auf den menschlichen Körper. Er ist zudem begeisterter Sportfan und immer auf der Suche nach Neuigkeiten zum Thema Ernährung und Fitness.

Die hier dargestellten Inhalte werden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt und sind lediglich zur allgemeinen Weiterbildung und für interessierte Leser zur Fortbildung gedacht. Sie stellen keine Behandlungsempfehlung dar, noch sind sie als Diagnose- oder Therapieanweisung zu verstehen. Die Inhalte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der dargestellten Informationen. Ebenfalls ersetzen die Inhalte keine Beratung durch einen Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker und dienen nicht als Grundlage zur Eigendiagnose. Bei Verdacht auf eine Erkrankung konsultieren Sie immer den Arzt Ihres Vertrauens. Essen-Gesundheit und seine Autoren übernehmen keine Haftung für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die direkt oder indirekt aus der Anwendung der hier dargestellten Angaben entstehen.
Aktualisiert am: 9. August 2019

Kategorien Ernährung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Ich akzeptiere

Sidebar - Gesunde Ernährung