Permalink

2

Torsten Prix – Interview: Von 260 auf unter 120 Kilo

Torsten Prix Vorher Nachher

Torsten Prix hat es geschafft sein Gewicht von 260 Kilo auf unter 120 Kilo zu reduzieren. Dank Bewegung und gesunder Ernährung kann der 27-jährige heute Aktivitäten ausführen, die vor 2,5 Jahren noch undenkbar waren.

Heute stellt sich Torsten Prix im Interview kurz vor und gibt einen Einblick in die Welt eines stark adipösen Menschens. Er erläutert wie die Ernährung vor seiner Abnahme aussah, welchen Einfluss sie auf seine Gesundheit hatte und inwiefern er seine Ernährung angepasst hat. 

Interview mit Torsten Prix

Essen Gesundheit: Hallo Torsten, vor 2,5 Jahren hast du noch 260 Kilo gewogen. Seitdem hast du dein Gewicht mehr als halbiert. Im Gegensatz zu vielen anderen Menschen in dieser Gewichtsklasse hast du dich gegen deine bereits bewilligte Magenoperation entschieden und bist den Weg in ein neues Leben über Ernährung und Bewegung gegangen. Wieso?

Torsten Prix: Ich habe über ein Jahr lang eine Selbsthilfegruppe besucht und dabei gelernt, dass mit einer Magenoperation das Abnehmen deutlich leichter fällt und schneller von statten geht, aber nicht unbedingt in einer höheren Lebensqualität mündet. Das liegt meiner Meinung nach daran, dass viele Adipositas-Patienten mit einer Magenoperation nur die Symptome bekämpfen. Die Ursache liegt oftmals auf der psychischen Ebene. Essen dient als Ventil des Problems und sorgt beim Betroffenen für Glücksgefühle.

Essen Gesundheit: War das bei dir ähnlich?

Torsten Prix: Auch ich habe negative Emotionen und Gefühle gerade mit übermäßigem Konsum von Nahrung und zuckerhaltigen Getränken kompensiert. Als ich in meinem Leben keine Freude mehr entwickeln konnte und mich vollständig einsam fühlte war Essen „immer für mich da“. Essen stimmt dir zu, Essen widerspricht nicht, Essen lässt dich nicht alleine – es macht dich glücklich.

Durch meinen heutigen Kenntnisstand weiß ich, dass Zucker wie eine Droge im Gehirn Glücksgefühle ausschüttet. In meiner Abnehmphase habe ich gelernt mich nicht durch Essen, sondern durch Sport und Bewegung an der frischen Luft zu belohnen. Heute machen mich die eher scheinbar kleinen Dinge glücklich. Etwas mit meinen Freunden oder meiner Freundin zu unternehmen, Leute mit meiner Geschichte zu motivieren, mich draußen bewegen zu können und Sport.

Lernt wieder die kleinen Dinge im Leben zu schätzen. Ein Lächeln, eine Umarmung, das Gefühl frei zu sein.

Essen Gesundheit: Wie sah deine Ernährung aus, bevor du den Entschluss gefasst hast etwas zu verändern?

Torsten Prix: Tage mit mehr als fünf Hauptmahlzeiten waren keine Seltenheit. Nebenbei habe ich allerlei Süßigkeiten und literweise Eistee in mich reingestopft. Meine Ernährung bestand aus vier bis fünf mal die Woche Pizza, Unmengen an Weißbrot – hauptsächlich Toast – viel Nudeln, Lasagne, Spaghetti Bolognese und einem Haufen weiterer Fertiggerichte.

Wenn es Gemüse gab, dann nur in Sahnesauce oder mit viel Käse überbacken. Gemüse in seiner Reinform existierte in meinem Leben nicht. Brot war mein Gemüse.

Essen Gesundheit: Hatte deine Ernährung – abgesehen von deinem Gewicht – weitere Auswirkungen auf deine Gesundheit?

Torsten Prix: Ein Blutdruck von 180 / 110 war keine Seltenheit. Ruhepuls von 130 – 140. Mein Cholesterinspiegel war extrem erhöht. Die Schilddrüse hatte sich durch schlechte Ernährung und Veranlagung entzündet. Daraus resultierte eine Unterfunktion. Gelenk- und Rückenschmerzen waren an der Tagesordnung. Zudem war ich dauerhaft antriebslos, unmotiviert und depressiv. Ich hatte das Gefühl auf dieser Welt überflüssig zu sein.

Essen Gesundheit: Wie hast du deine Ernährung umgestellt?

Torsten Prix: Von heute auf morgen strich ich alle Lebensmitteln mit vielen isolierten Kohlenhydraten. Dazu gehörten Brot, Reis, Kartoffeln, Nudeln, Zucker. Meine Ernährung war seitdem von Paleo/Primal angehaucht. In diesen Ernährungsformen lernt man mit natürlichen und unveränderten Nahrungsmitteln zu kochen. Dabei versuchte ich die Anzahl an Kohlenhydraten relativ gering zu halten.

Mein früherer Zaubertrick um alles schmackhaft zu machen waren Maggi Fix Fertigtüten. Diese fanden von dort an keine Verwendung mehr in meiner Küche. Stattdessen lernte ich mit frischen Zutaten, Kräutern und Gewürzen zu arbeiten.
Meine Ernährung bestand ab jetzt hauptsächlich aus Fisch, Fleisch, Eiern, Gemüse und Obst.

Essen Gesundheit: Wie hat dein Körper auf die Ernährungsumstellung reagiert?

Torsten Prix: Durch den jahrelangen Zuckerkonsum war die Energiegewinnung meines Stoffwechsels explizit auf Kohlenhydrate ausgerichtet. In den ersten Tagen habe ich mich richtig schlapp und erschöpft gefühlt. Der Entzug von Zucker ist nicht zu unterschätzen. Kopfschmerzen, Schwindel, Trägheit, schlechter Schlaf, ständiger Heißhunger und schlechte Laune sind einige der Symptome. Die Dauer des Entzugs ist individuell verschieden und kann von einigen Tagen bis zu mehreren Wochen reichen, in denen die physischen und psychischen Symptome auftreten.

Nach einigen Tagen merkte ich, dass mein Schlaf deutlich besser wurde. Ich hatte mehr Energie und fühlte mich den ganzen Tag über fitter und agiler.
Aufgrund des hohen Ausgangsgewichtes, der umgestellten Ernährung und der zusätzlichen Bewegung im Alltag stellte sich zügig ein relativ großer Gewichtsverlust ein. Zudem verbesserten sich alle Blutwerte. Nach 3 – 6 Monaten war der Blutdruck im Normalbereich. Der Ruhepuls lag bei 80.

Allen positiven Aspekten zum Trotz hatte ich während der Abnehmphase durch Nährstoffmangel massiv Haarvolumen verloren. Zudem haben sich die Zähne verschlechtert. Mein Körper war an eine deutlich höhere Aufnahme von Nahrungsmitteln gewöhnt.

Essen Gesundheit: Wie hat sich dein Leben seit der Abnahme verändert?

Torsten Prix: Früher entgegneten mir viele Menschen mit Abneigung. Im Gegensatz dazu ist es heute ein unsagbar schönes Gefühl durch die Stadt zu laufen und sich nicht mehr wie ein ausgestoßenes Wesen zu fühlen. Grundsätzlich stehe ich morgens auf und genieße den Tag. Ich lebe nicht mehr in den Tag hinein, habe Pläne und fühle mich frei. Ich habe mir das erste Mal in meinem Leben Ziele für meine Zukunft gesetzt.

Essen Gesundheit: Was möchtest du Leuten mitgeben, die sich in deiner ehemaligen Situation befinden?

Torsten Prix: Setzt euch realistische Ziele, verlangt nicht zu schnell zu viel von euch. Erwartet nicht, dass die Kilos die ihr euch mit jahrelanger Disziplinlosigkeit angefressen habt innerhalb von ein paar Monaten verschwinden. Arbeitet an der Ursache des Problems und bekämpft nicht nur die Symptome. Schämt euch nicht dafür, wenn ihr Hilfe braucht. Fordert diese Hilfe in eurem Umfeld ein. Wenn das nicht möglich ist geht zu einem Psychologen, sucht euch eine Selbsthilfegruppe oder jemanden der euch versteht und diesen Weg eventuell schon einmal gegangen ist. Wendet keine Crash-Diäten an nur um schnell ans Ziel zu kommen. Findet für euch die perfekte Ernährungsweise um dauerhaft und euer Leben lang erfolgreich zu sein. Temporäre Diäten oder Mahlzeitenersatz funktionieren nicht nachhaltig! Ohne eine langfristige Ernährungsumstellung und mehr Bewegung im Alltag wird es sonst schwierig.

Was aus meiner Sicht am allerwichtigsten ist – vor allen anderen Dingen – ist der Glaube an dich selbst. Du musst davon überzeugt sein, dass du es schaffst.

Essen Gesundheit: Danke Torsten für das Interview.

 

Informationen zu Torsten Prix

Torsten Prix arbeitet heute als freiberuflicher Personal Trainer in Bonn und unterstützt Menschen die sich in seiner ehemaligen Situation befinden. Auf seinem Blog torstenprix.de informiert Torsten regelmäßig über die Themen Motivation, Gesundheit und Ernährung. Zahlreiche Rezepte stehen auf seinem Blog zur Verfügung.

Auf seinem YouTube Kanal bietet Torsten zudem Workout Videos für Zuhause an.
Auch auf Facebook kann man Informationen über Torsten Prix finden. Dort präsentiert Torsten jeden Montag eine Vorher – Nachher – Abnehm Geschichte eines Followers zur Motivation seiner Fans.

Geschrieben von Stephan Depta

Seit knapp 10 Jahren beschäftigt sich Stephan Depta schon mit Ernährung und den Auswirkungen von gesundem Essen auf den menschlichen Körper. Er ist zudem begeisterter Sportfan und immer auf der Suche nach Neuigkeiten zum Thema Ernährung und Fitness.

Die hier dargestellten Inhalte werden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt und sind lediglich zur allgemeinen Weiterbildung und für interessierte Leser zur Fortbildung gedacht. Sie stellen keine Behandlungsempfehlung dar, noch sind sie als Diagnose- oder Therapieanweisung zu verstehen. Die Inhalte erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der dargestellten Informationen. Ebenfalls ersetzen die Inhalte keine Beratung durch einen Arzt, Apotheker oder Heilpraktiker und dienen nicht als Grundlage zur Eigendiagnose. Bei Verdacht auf eine Erkrankung konsultieren Sie immer den Arzt Ihres Vertrauens. Essen-Gesundheit und seine Autoren übernehmen keine Haftung für Schäden oder Unannehmlichkeiten, die direkt oder indirekt aus der Anwendung der hier dargestellten Angaben entstehen.
Aktualisiert am: 18. März 2016

Kategorien Ernährung

2 Kommentare

  1. DANKE TIEREN FÜR DEINE GESPRÄCHE UND DAS DU MIR IMMER BEI FASEBOOK ANTWORTEST!!!!
    DU HAST MIR SEHR GEHOLFEN DEN SCHALTER IN MEINEN KOPF UMZULEGEN UND NICHT AUFZUGEBEN!!!! DAS ICH MICH AUF MEINE ZIELE KONZENTRIEREN SOLL UND NICHT AUFGEBEN AUCH WEN ES MAHL SCHWIERIG WIRT!!! SEIT CA. 20.12 .2014 BIS JETZT HABE ICH 12, 40 KILO ABGENOMMEN!!! ICH MACH AUF ALLE FELLE WEITER!!! DANKE DAß DU MIR WEITER HILFST TORTEN BRIX!!!!!

    • Hallo Natascha,

      wir freuen uns sehr, dass Sie es geschafft haben mit Torstens Hilfe abzunehmen und drücken Ihnen die Daumen für Ihre weiteren Ziele. Viel Erfolg wünscht Ihnen
      Ihr Team von
      Essen-Gesundheit

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Sidebar - Gesunde Ernährung